Skip to content

⤴ Alle Fotos zu dieser Tour – bitte blättern.

Düsseldorf: Mini-Landpartie nach Lank-Latum (Meerbusch)

Kleine Frühlingstour – raus aus Düsseldorf, ab auf’s Land

Mannesmannufer

Wir starten in knusprig-frischer Märzluft am Rheinischen Mannesmannufer in Düsseldorf. Bzw. fast… denn zuerst möchte der Platten repariert werden, der uns nach 2 Minuten Fahrzeit anlachte ; )

Ober- und Niederkasseler Rheinufer

Reifen gefixt! Schon überqueren wir die 6-spurige Rheinkniebrücke – eine der sieben Rheinbrücken im Düsseldorfer Stadtgebiet – die zwar verkehrstechnisch leider schrecklich laut ist, aber einen wunderbaren Panoramablick auf die Düsseldorfer Altstadt eröffnet.

Auf der anderen Rheinseite, der Halbinsel Oberkassel, flankieren uns die schicken Villen am Kaiser-Wilhelm-Ring und Kaiser-Wilhelm-Ring, mit ihren prächtigen Jugendstil- und Gründerzeitfassaden, entlang einer Platanenallee. Wohnsitz der Reichen und (erfolgreichen) Künstler, Günther Uecker, Joseph Beuys, Andreas Gursky…

Auf Ober- folgt natürlich Niederkassel, dessen dörflicher Charakter des einstigen Bauerndorfs teils noch zu sehen ist, beispielsweise an denkmalgeschützten Fachwerk- und Backsteinhäusern in Alt-Niederkassel, die mittlerweile liebevoll restauriert wurden.

Rheinwiesen

Mit den schönen Rheinwiesen und ihren Pappelwäldchen rechterhand folgen wir den rheinischen Schleifen, lassen Lörick hinter uns mit seinen ausgedehnten Deichvorlandwiesen. Wäre es etwas wärmer als 8°C, wäre das Freibad Lörick sehr verlockend. Wir durchqueren das Naturschutzgebiet der Ilvericher Altrheinschlinge, und erreichen das dörfliche Lank-Latum, einen von acht Stadtteilen der Stadt Meerbusch. Wir stärken uns in der Alten Weinschenke, tipptopp, sehr zu empfehlen.

Krokusmeer

Zurück geht’s nach Düsseldorf, diesmal mit Überquerung der Theodor-Heuss-Brücke weiter rheinabwärts, der ersten Schrägseilbrücke Deutschlands. Im folgenden Rheinpark Golzheim blüht ein Meer an Krokussen – die reinste Augenweide. Wir passieren den Kunstpalast, das NRW-Forum, die Tonhalle, und erreichen die beliebte Rheintreppe an den Düsseldorfer Kasematten, und genießen den Blick auf den Fluss…

Wir folgen der Rheinpromenade noch ein kleines Stückchen bis zum Medienhafen. Sehenswert sind hier u.a. die Gehry Bauten im Neuen Zollhof und die aussichtsreiche Hafenbrücke. Wer sich fancy betten will, dem sei das Hyatt Regency Düsseldorf empfohlen. Wir sind sehr glücklich über den sonnigen Tag, schee war’s!

Rundtour: Von der Düsseldorfer Altstadt via Oberkassel nach Lank-Latum | ca. 29 km | GPX-Download
Alte Weinschenke Lank-LatumDüsseldorfDüsseldorfer KasemattenFrank GehryGehry BautenKunstpalast DüsseldorfLank-LatumMeerbuschNeuer Zollhof DüsseldorfNiederkasselNRW-ForumOberkasselRestaurantRheinRheinwiesenTonhalle Düsseldorf
An den Anfang scrollen
Suche